Dabei soll geklärt werden, wann die Stadt seitens der Betreiber der Eisbahn um Unterstützung gebeten wurde, und wie sie dieser Bitte nachkam. Auch die Frage, ob die Stadt selbst eine Möglichkeit für die Errichtung einer Eisbahn sieht, soll beantwortet werden.
„Paderborn hat lange gebraucht, bis die Pläne für eine Eishalle umgesetzt wurden. Jetzt ist nach 10 Jahren schon wieder Schluss. Zu einer Stadt, die sich selbst gern als Sportstadt bezeichnet und sich die Förderung des Sports auf die Fahnen geschrieben hat, gehört auch eine Eisbahn mit ihren Angeboten“, meint Steinhoff.
Die Sitzung des Sportausschusses findet statt am Dienstag, den 13. März um 17 Uhr im Verwaltungsgebäude Am Hoppenhof, Sitzungsraum C 0.1