Zum Hauptinhalt springen
Finanzelle Hilfe für Mittagessen kommt bei Betroffenen nicht an (Symbolbild: pixabay)

Linke kritisiert: NRW-Härtefallfonds Mittagessen erreicht Betroffene nicht

Trotz Bemühungen zur Verbesserung der Situation von Familien und Kindern wachsen immer noch Kinder in benachteiligten Verhältnissen auf. Dabei spielt hier der Bereich Ernährung auch eine große Rolle. Das NRW Programm „Alle Kinder essen mit“ unterstützt Kinder und Jugendliche, die sich in einer schwierigen finanziellen Situation befinden, damit sie in Schulen oder Kitas am gemeinsamen Mittagessen teilnehmen können.

Allerdings wird diese Unterstützung in Paderborn gar nicht in Anspruch genommen. Das liegt zum einen an hohen bürokratischen Hürden; andererseits kommen die entsprechenden Informationen bei den betroffenen Familien überhaupt nicht an.

Der Paderborner Sozialdezernent Wolfgang Walter will jetzt auch verstärkt Schulsozialarbei-ter:innen auf die Regelung des Fonds hinweisen. „Dabei wird allerdings vergessen, dass diese finanzielle Unterstützung auch für Kinder gilt, die die Kitas besuchen“, kritisiert Ratsfrau Elke Süsselbeck, die die Linke im Sozialausschuss vertritt und fügt hinzu: „Wir schlagen daher vor, die Informationen zu diesem Fonds auch an die Schuldnerberatungsstellen weiterzugeben.“ Dort seien die Einkommensverhältinisse der Familien bekannt, und die Berater:innen könnten dann im direkten Gespräch mit den Betroffenen darauf hinweisen.

„Denn die angebotene Hilfe nützt nichts, wenn sie – mangels Information – die Betroffenen nicht erreicht“, so die Ratsfrau.

Pressemeldungen der Partei DIE LINKE

DIE LINKE.

https://www.die-linke.de/

Keine Anhebung des Renteneintrittsalters auf 70!

Ökonomen haben sich Medienberichten zufolge für eine Anhebung des Renteneintrittsalters auf 70 Jahre ausgesprochen, um die Inflation zu bekämpfen. Dazu erklärt die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Janine Wissler: Weiterlesen

Geld für Bomben&Panzer statt für Bus&Bahn

Knapp zwei Wochen vor dem geplanten Beginn des 9-Euro-Tickets weigert sich Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) trotz Kritik der Bundesländer und Verkehrsunternehmen, das Ticket ausreichend zu finanzieren. Dazu erklärt die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Janine Wissler: Weiterlesen

Expertinnenkommission zu Vorwürfen sexualisierter Übergriffe eingerichtet

Erklärung zur Einrichtung einer unabhängigen Expertinnenkommission von der Parteivorsitzenden der Partei DIE LINKE, Janine Wissler und der stellvertretenden Parteivorsitzenden der Partei DIE LINKE, Martina Renner Weiterlesen

Janine Wissler zum Internationalen Tag der Pflege

Zum Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai erklärt Janine Wissler, Vorsitzende der Partei DIE LINKE: Weiterlesen

Historischer Sieg von Sinn Féin bei den Wahlen in Nordirland

Heinz Bierbaum, der Präsident der Europäischen Linken und der Leiter der Internationalen Kommission der LINKEN, kommentiert den herausragenden Sieg von Sinn Féin in Nordirland: Weiterlesen

Angriffe der Türkei im Irak und der irakischen Armee gegen Yesiden verurteilen

Heinz Bierbaum, Präsident der Partei der Europäischen Linken (EL), erklärt: Weiterlesen

Flüssiggasterminal in Wilhelmshaven: Umweltdesaster und Bausünde der fossilen Energie

Den heutigen Baubeginn des Flüssiggasterminals in Wilhelmshaven kommentiert Daphne Weber vom Parteivorstand der LINKEN: Weiterlesen

Nie wieder Krieg– nie wieder Faschismus!

Politische Erklärung der Partei DIE LINKE, der Bundestagsfraktion und des Landesverbandes Berlin zum Tag der Befreiung am 8. Mai 2022 Weiterlesen

Janine Wissler zur Vermögensabgabe

Der ver.di-Vorsitzende Frank Werneke hat am 1. Mai eine Vermögensabgabe für Reiche gefordert, damit diese einen Beitrag für die Bewältigung der Krisenkosten leisten. Dazu erklärt die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Janine Wissler: Weiterlesen

1. Mai: Du verdienst mehr. Für gute Arbeit, gute Löhne und mehr Mitbestimmung der Beschäftigten!

Unter dem Motto„Du verdienst mehr. Für gute Arbeit, gute Löhne und mehr Mitbestimmung der Beschäftigten!“ begeht DIE LINKE den diesjährigen 1. Mai. Dazu erklärt die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Janine Wissler: Weiterlesen