Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Reinhard Borgmeier, Fraktionsvorsitzender der Linken (r.) und Stadtverbandssprecher der Linken, Ecki Steinhof (4.v.r.) unterstützen die Forderungen der Streikenden (Foto: Die Linke)

Linke zeigen sich solidarisch mit Faethe Streikenden

Im Rahmen von Tarifverhandlungen der Beschäftigten beim der Faethe Labor GMbH traten am Montag die Mitarbeitenden in den Streik. Als Institut für Frucht- und Gemüsetechnologie prüft das Faethe Labor ausschließlich für die Fa. Stute Nahrungsmittel GmbH & Co.KG in Paderborn die Qualität der Lebensmittel.

Bei dem Streik geht es um die Aushandlung eines Tarifvertrages für die Beschäftigten des Labors. Seit vier Jahren versucht die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) einen Tarifvertrag mit der Fa. Stute auszuhandeln. Stute verweigerte bisher die Gespräche dazu. Einer der Streikenden erklärte, dass sie als qualifizierte Fachkräfte mit 13,50 Euro Stundenlohn genauso entlohnt würden wie das Reinigungspersonal.

Gleich am ersten Streiktag unterstützte die Linke die Streikenden.

„Es ist unerträglich, wie hier mit Beschäftigten umgegangen wird“, sagt der Fraktionsvorsitzende der Linken Reinhard Borgmeier und fügt hinzu: „Arbeit muss gerecht entlohnt werden. Ein Tariftvertrag bietet die Grundlage dafür.“

Dem pflichtet auch Stadtverbandssprecher der Linken Ecki Steinhoff bei: „Die Streikenden haben unsere volle Unterstützung, denn als Linke stehen wir immer an der Seite der Beschäftigten. Wir werden den Arbeitskampf weiterverfolgen.“


Pressemeldungen der Partei DIE LINKE

Forderung nach sozialem Ausgleich für steigende Energiepreise

Angesichts der Diskussion um steigende Energiepreise fordert Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Partei DIE LINKE, soziale Ausgleichsmaßnahmen: Weiterlesen