Unterschiedlich je nach Einrichtung besuchen an den Samstagnachmittagen je 20 bis 35 Kinder die Treffs. Die Betreuer richten sich mit den Angeboten nach den Bedürfnissen der Besucher. So gibt es Sportangebote, Turniere, Breakdance Power Session und ähnliche Angebote.
Maike Dannewald zog die Bilanz, dass die erweiterten Öffnungszeiten sich bei den Besuchern etabliert haben und gut frequentiert werden. Sie stellte fest, dass die kontinuierlich steigenden Besucherzahlen an Samstagen deutlich für eine Weiterführung
der Samstagsöffnung sprechen.

"Wir haben mit unserem Antrag für 2 Stellen für die Samstagsöffnung ins Schwarze getroffen", sagt Roswitha Köllner, Mitglied im Jugendhilfeausschuss für die Linksfraktion. "Vor dem Hintergrund, dass sich der Alltag von Kindern und Jugendlichen z.B. durch längere Schulzeiten verändert hat, sind Freizeitangebote an Wochenenden wichtiger denn je. Und für Kinder aus einkommensschwachen Familien ist das kostenlose Angebot von
Jugendtreffs von besonderer Bedeutung."

Das Jugendzentrum No 1 öffnet samstags von 14 bis 19 Uhr, die Villa von 13 bis 18 Uhr,
Multicult von 15 bis 20 Uhr und das Jugendhaus Heide von 14 bis 18 Uhr.