Die Linksfraktion hatte in den vergangenen Wochen die Pläne zur Demsey-Kaserne kritisiert und den Bau von 400 Wohnungen statt der geplanten 300 gefordert.

"Das ist für eine Fläche von rund 10 Hektar deutlich zu wenig und im Grunde eine Verschwendung von Bauland. Auch wenn Paderborn nicht vergleichbar mit Berlin, München oder Hamburg ist. Die Wohnungs-frage ist zur großen sozialen Frage geworden. Für uns ist Wohnen ein Menschenrecht. Deshalb sind wir entschieden dagegen, wertvolles Bauland zugunsten einer Autovorrangpolitik zu verschwenden", fordert Borgmeier abschließend die CDU auf, ihre Haltung zu überdenken.