Reinhard Borgmeier, Fraktionsvorsitzender der Demokratischen Initiative Paderborn:

„Im Viertel wohnen viele ältere Menschen. Bei Laubglätte, jetzt im kommenden Herbst, oder bei Glatteis gibt es keine Möglichkeit Halt zu finden. Die Rampe ist viel zu schmal. Nach unten verjüngt sie sich auf höchstens 50 cm, viel zu schmal für Rollatoren oder Kinderwagen. Der Weg wurde erst vor einem Jahr neu gestaltet. Manchmal fragt man sich wirklich, wer so etwas plant.“

Anfragen durch Anwohner bei der Verwaltung blieben bisher ohne Ergebnis. Die Ratsfraktion  wird jetzt nachfassen. Bis dahin kann sich Luise Driller bei Peter Leppin weiter einhaken.