"Der 2012 erschienene Kinder- und Jugendbericht - Schwerpunkt Armut setzt sich mit diesem Thema auseinander", sagt Peter Leppin, der die Linksfraktion / offene Liste im Sozialausschuss vertritt, "aber gibt es auch Daten zur wirtschaftlichen Situation erwachsener Menschen und - wenn ja - welche sind das?"

Weiter möchte die Linksfraktion / offene Liste wissen, ob der Verwaltung Daten zur Altersarmut, zum Bezug von ergänzenden Leistungen nach SGB II (sogenannte Aufstocker) und zur Sozialhilfe nach SGB XII vorliegen. Nicht zuletzt wird die Frage nach der Einkommens- und Vermögensentwicklung in Paderborn gestellt.

"Die zunehmende Armut in unserem Land ist besorgniserregend", meint Leppin und ergänzt: "Die Stadt soll Stellung beziehen, ob sie einen regelmäßigen Armuts- und Reichtumsbericht plant." Falls das nicht der Fall sei, so bittet die Linksfraktion / offene Liste um eine ausführliche Begründung, warum dies nicht beabsichtigt ist.

Die nächste Sitzung des Sozialausschusses findet am Dienstag, den 12. Juni um 17 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Rathauses statt.